Die Würde der Pflanze ist unantastbar

PflanzeSo lautete unlängst ein Beitrag in der Rubrik Geisteswissenschaften der FAZ. In der Schweiz genießt der Pflanzenschutz seit einigen Jahren sogar Verfassungsrang. Grüne Gentechnik und Vegetarismus bieten immer wieder Diskussionsstoff, ob Pflanzen ähnlich wie Tiere und Menschen Empfindsamkeit besitzen und vor gewissen Eingriffen geschützt werden müssten. Pflanzenethiker plädieren auch hier für ein absolutes Lebensrecht. An dieser Stelle möchten wir auf einen wichtigen Artikel von Ernst-Wolfgang Böckenförde hinweisen, der sich vor 10 Jahren anlässlich der Neukommentierung von Artikel 1 des Grundgesetzes zu Wort meldete. Vergessen wir heute über zu viel Pflanzen- und Tierschutz die Würde des Menschen?

Artikel von Böckenförde runterladen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s