Mein Kind will keinen Alkohol!

logo_gross

Viele halten es noch für einen Mythos, dass Alkohol in geringen Mengen  dem Kind im Mutterleib doch nicht schaden könne. Neuere Studien haben jedoch ergeben, dass eine Frau ihr Kind an einem Wochenende „vom Abitur zur Sonderschule saufen kann“. So hart drückt es Prof. Dr. Peter Mallmann von der Uniklinik Köln aus, der die Initiative „mein-kind-will-keinen-alkohol“ wissenschaftlich unterstützt.  Jeder Schluck Alkohol, den die Mutter trinkt, geht sofort in Fötus und bleibt dort, da die fötale Leber noch keinen Alkohol abbauen kann. Eine typische Folge von Alkohol in der Schwangerschaft ist das ADHS-Syndrom.

Was für die Fahrtüchtigkeit die Promillen-Grenze ist, gilt im Fall einer Schwangerschaft nicht: hier gibt es keine „Schwellendosis“. Eine Aufklärungskampagne hierzu hat die Firma Pernod-Ricard 2010 gestartet.

Weitere Informationen: www.mein-kind-will-keinen-alkohol.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Websites abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s