„Wetten, dass ..?“ – Samuel Kochs neues Leben

Samuel Koch

Samuel Koch

Am 4. Dezember 2010 stand plötzlich die Zeit still. Samuel Koch verunglückt bei seiner Akrobatik mit Sprungstelzen über fahrende Autos und wird dadurch querschnittsgelähmt – Tetraplegiker. Seither gibt es für ihn nur noch das Leben vor dem Unfall… und eben danach. Samuel erzählt, wie Bewegung sein Leben definierte, als Turner, Jogger, Scater… Über Nacht in die absolute Unbeweglichkeit gestürzt wird das Aufstehen zu einem Staatsakt, der Einkauf eines neuen Pullovers zu einem Tagesausflug. Nicht zu Schweigen von der mittleren Katastrophe, wenn die Elektronik seines Rollstuhls plötzlich streikt.

Samuel hat nicht resigniert. Er sehnt sich danach, wieder „Steuerzahler zu werden und nicht Sozialhilfeempfänger“ (S. 195). In seinem regungslosen Körper steckt ein aktiver Geist, der nicht „behindert“ ist. Mit diesem blickt er hoffnungsvoll in die Zukunft.  Gestützt durch seine Familie und Therapeuten arbeitet er hart, um

Samuel-Koch-kehrt-nach-Hannover-zurueck_FullViewein wenig Herrschaft über seine Muskeln zurückzuerobern. Trotz vieler Rückschläge. Samuel ist auch ein Christ, der betet. Sein Glaube gibt ihm Halt und lässt ihn auf ein Wunder hoffen. Seine Verbundenheit mit Gott gibt ihm die Kraft, ein neues Leben zu versuchen und damit macht er auch anderen Menschen Mut, die ein ähnliches Schicksal teilen.

Interview mit Samuel Koch

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Gesellschaft, Glaubensfragen, Lebensfragen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s