Literarische Meisterwerke mit christlicher Inspiration

Christliches in der WeltliteraturDer Literaturexperte und Theologe Gisbert Kranz (1921 – 2009) stellt in diesem Buch 40 Autoren und ihre Werke vor, die christliches Gedankengut literarisch verarbeiten. Sie sind Frucht seiner umfangreichen literarischen Tätigkeit als Biograph, Essayist und Übersetzer. Die Werke werden in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt, angefangen von Bacchellis „Die Mühle am Po“, über Dostojewskis „Die Dämonen“ bis hin zu Werfels „Die vierzig Tage des Musa Dagh“. Kranz gibt keine kompletten Inhaltsangaben der Werke, vielmehr greift er Schlüsselszenen der Romane heraus, die einen Christen interessieren können. Der Leser erfährt, was ihn bei der Lektüre des Romans erwartet und warum es sich lohnen würde, das Buch einmal zur Hand zu nehmen.

Ein wertvolles Nachschlagewerk, das einen Überblick über die wichtigsten Höhepunkte christlicher Weltliteratur vereint. Kranz war auch Begründer der internationalen Inklings-Gesellschaft für Literatur und Ästhetik, die sich der wissenschaftlichen Erforschung der sogenannten „Inklings“, einer Gruppe christlicher Autoren in England in der Mitte des 20. Jahrhunderts widmet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Bildung, Glaubensfragen, Kultur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s