Advent – Zeit der Umkehr und Vergebung

RembrandtDie verbleibenden Tage bis Weihnachten sind für nicht wenige Menschen oft mit Hektik  verbunden. Die richtigen Gaben für alle finden, Arbeiten beenden, die bis Jahresende geschafft werden müssen, Baum und Krippe vorbereiten… und die eigene Seele?
Weihnachten bedeutet für die Christen, dass Gott in die Welt kommt, um bei den Menschen zu sein und sie zu erlösen. Er möchte jeden Menschen konkret erreichen, drängt sich aber nicht auf.  Auch dafür bedarf es einer entsprechenden Vorbereitung. Kindern hilft hierbei manchmal, die noch leere Krippe für das Jesuskind mit kleinen Holzspänen zu füllen, wenn sie ein kleines Opfer gebracht haben…
Gott reicht jedem Menschen die Hand, der um Vergebung seiner Sünden bittet. Was die Beichte in der heutigen Zeit bedeutet, erklärt Prof. Dr. Anton Ziegenaus sehr anschaulich in seinem Beitrag „Ohne Beichte keine Erneuerung“, der kürzlich in der Zeitschrift Katholische Theologie (29. Jahrgang Heft 3, 2013). Da diese Zeitschrift nicht online verfügbar ist, kann der Artikel hier herunter geladen werden. Für Jugendliche sei auf die Beichthilfe von der YOUCAT-Reihe verwiesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Glaubensfragen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s