Länger leben dank Craig Venter?

dna-sequences-300x209Führende deutsche Tageszeitungen berichteten kürzlich über ein neues sehr ambitioniertes Projekt des Genforschers Craig Venter. Es geht um nichts weniger als um die größte Datenbank der Welt mit den kompletten Erbsequenzen von zunächst 40000 Menschen: gesunden, kranken, jungen oder alten. Dafür gründete er eigens die Firma HLI. Die Abkürzung steht für Human Longevity Inc., der Sitz der Firma ist San Diego. Die gigantischen Sequenzdatenmengen sollen mit medizinischen Daten verknüpft und ausgewertet werden. Sein Ziel: Empfehlungen für ein gesünderes Leben entwickeln und das Altern aufhalten.

Aber: Wollen alle Menschen wirklich ewig leben oder so lange wie nur irgend möglich? Diese Frage berührt das Ziel der menschlichen Existenz. Für Christen ist die „irdische Pilgerschaft“ auf das ewige Leben ausgerichtet, d.h. auf ein Leben nach dem Tod. Papst Benedikt XVI erklärt in seiner Enzyklika Spe Salvi (Nr. 10-12), was er unter „ewigem Leben“ versteht und warum „Unsterblichkeit mehr Last als Gabe wäre“.

O-Ton Venter                               Enzyklika Spe Salvi

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Audiobeiträge, Bioethik, Lebensfragen, Medizin abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s