Soziales Engagement unter Studenten

durstJedes Jahr erkranken viele junge Menschen lebensbedrohlich. Dies hat Teresa Odipo vor drei Jahren hautnah erfahren: ihre Kommilitonin an der Essener Musikhochschule bekam plötzlich Krebs. Teresa suchte nach Möglichkeiten, dieser Mitstudentin zu helfen, fand aber nicht die richtigen Möglichkeiten. Dies ließ ihr keine Ruhe …. bis ihr die Idee kam, einen Verein zu gründen, der sich gerade um junge Menschen kümmert, die plötzlich aus dem Leben gerissen werden und manchmal schnelle Hilfe brauchen – vor allem, wenn es darum geht, einen (letzten) Herzenswunsch zu erfüllen.
Dieser Verein wurde 2012 von Teresa und ihren Freunden von der Kölner Sporthochschule und der Essener Folkwang Universität gegründet: „Lebensdurst-Ich e.V.“ wirkt in Köln unter Studenten für in Not geratene schwerkranke Kommilitonen.
Mitarbeiten können alle, die etwas Zeit schenken möchten – für Krankenbesuche, für administrative Aufgaben oder um die unterschiedlichen Aktionen zu planen und durchzuführen. Eine tolle Initiative!

Newsletter 2014/01

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Lebensfragen, Websites abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s