Gentherapie gegen Herzinfarkt?

Gentherapie

In unserer Wohlstandsgesellschaft ist der Herzinfarkt immer noch die häufigste Todesursache. Nicht selten ist der hohe Cholesterinspiegel für die Herzprobleme mitverantwortlich. Stammzellforscher Forscher Kiran Musunuru von der Harvard University hat einen neuen Weg entdeckt, mit dem er möglicherweise den Cholesterinspiegel dauerhaft senken kann. Dafür hat er ein Gen im Visier, PCSK9, dessen Produkt die Aufnahme von Cholesterin in die Zelle behindert und damit die Menge an Blutfett erhöht. Es ist den Forschern nicht ganz klar, welchen biologischen Sinn dieses Gen überhaupt hat. Musunuru hat bei Mäusen den Versuch gestartet, dieses Gen dauerhaft auszuschalten: mit Erfolg. Wenige Tage nach der therapeutischen Injektion sank der Cholesterinspiegel im Mäuseblut um ein Drittel und blieb auch auf diesem niedrigen Niveau.

Dass es bis zur möglichen Anwendung beim Menschen noch ein langer Weg ist, das verschweigt der Mediziner nicht. Auch nicht, dass die neue Methode der Gentherapie rch deren er sich bedient, auch zur Herstellung von Designer-Babies verwendet werden könnte.

Videoclip Technik

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Bioethik, Medizin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s