Erziehung zur Liebe

Zwanzig Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern und Fachbereichen haben gemeinsam Prinzipien einer ganzheitlichen Sexualpädagogik erarbeitet. Vorgestellt wurde das Experten-Memorandum von den federführenden Unterzeichnern, der Religionsphilosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und dem Psychiater Christian Spaemann unlängst in Wien. Die Thesen kann man in verschiedenen Sprachen auf dieser Website www.prinzipien-sexualpaedagogik.org einsehen:

Experten für Erziehung zur Liebe

Die interdisziplinäre Expertengruppe aus fünf Ländern sieht akuten Handlungsbedarf angesichts der neuen Bildungspläne im Bereich der Sexualpädagogik, die vielerorts Eltern beunruhigen. In ihren Empfehlungen weisen die Therapeuten darauf hin, Kindern und Jugendlichen eine positive und ganzheitliche Sicht von Sexualität zu vermitteln. Sexualität habe „eine physische, emotionale, kognitive, soziale, kulturelle und spirituelle Dimension“ und betreffe den ganzen Menschen, so Gerl-Falkovitz. Einig ist sich die Gruppe darin, dass die „sogenannte sexuelle Vielfalt“ kein geeignetes Leitbild für eine angemessene Sexualpädagogik sei.
Ebenso zu den Grundsätzen einer auf ein gelingendes Lebens ausgerichteten Sexualpädagogik zählt, dass die Eltern das primäre Recht und die Pflicht zur Erziehung haben. Die Familie sei der wichtigste Lernort für eine gesunde sexuelle Entwicklung. Die Schule habe die Aufgabe, die Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung zu unterstützen.

pdf- Artikel Sexualpädagogik Tagespost

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Ehe, Erziehung, Gender, Lebensfragen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s