Advokat der Menschlichkeit

vanier-midJean Vanier, Gründer der Arche wird mit dem Templeton-Preis ausgezeichnet. Das ist nicht irgendeine Würdigung. Er wird Menschen verliehen, die sich mit einem außergewöhnlichen Beitrag zur Bewahrung der spirituellen Dimension des menschlichen Lebens verdient gemacht haben. Alles begann damit, dass Vanier 1964 im Norden Frankreichs zwei geistig behinderte Menschen dazu einlud, mit ihm als Freund zusammen zu leben. Heute hat die Arche weltweit 147 Gemeinschaften in 35 Ländern, wo Intellektuelle mit Menschen mit Behinderungen zusammen leben. Viele Jugendliche und auch Erwachsene verbringen dort entscheidende Lebensjahre, indem sie ihre Zeit in der Betreuung von Menschen widmen, die ihre Hilfe bedürfen. Eine Schule der Mitmenschlichkeit, die alle reifer und erfüllter wieder in ihre Heimat zurückkehren lässt.
Die bewegenden Worte von Vanier bei der Verleihung des Templeton Preises sind mehr als lesenswert und können hier abgerufen werden.

Interview mit Jean Vanier zur Frage:
Was es bedeutet, tief menschlich zu sein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Audiobeiträge, Gesellschaft, Lebensfragen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s