Vertrieben aus der Heimat

buch-waehrend-die-welt-schliefDieses Buch hat nicht nur den kürzlich verstorbenen Autor Henning Mankell beeindruckt. Den fast 70 Jahre andauernden Konflikt zwischen Israel und Palästina in Form einer tragischen Familiengeschichte zu lesen und gleichsam mitzuerleben, hat auch mich sehr bewegt und erschüttert.
Ich möchte hier eine Reflexion des Buches aus einem Blog von Theologiestudenten zu Wort kommen lassen, die ich sehr treffend finde und deshalb teilen möchte: www.theologiestudierende.de
Wie viel Leid es auch heute in den unzähligen Flüchtlingslagern auf der ganzen Welt gibt, lässt dieses Buch einen erahnen.

Die Autorin hat unlängst einen weiteren Roman „Als die Sonne im Meer verschwand“ veröffentlicht, der wiederum eine palästinensische Flüchtlingsfamilie über drei Generationen hinweg erzählerisch begleitet.

Hier ein kurzer Trailor:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Gesellschaft, Menschenrechte abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s