Motiviert durchs Leben gehen

Janis McDavid bewegt sich im Rollstuhl durchs Leben. Er hat weder Arme noch Beine. Warum? Weiß man nicht. MacDavid macht etwas aus seinem Leben. Der Uni-Spiegel widmet ihm heute einen Beitrag. Darin zeigt er, dass es möglich ist, Unmögliches möglich zu machen: trotz fehlender Gliedmaßen ein selbstbestimmtes und mobiles Leben zu führen. Seine Kernthese lautet:
„Ich kann viel mehr, wenn ihr mich nicht behindert“. Hier eine kurze Vorstellung von Janis:

Möge er vielen Menschen mit einer Behinderung Mut machen, sich im gesellschaftlichen Leben einzubringen. Unsere Welt braucht das Lebenszeugnis dieser Menschen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Gesellschaft, Lebensfragen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s