Blut und Wahrheit als Maßstab radikaler Christusnachfolge

Bildschirmfoto 2016-02-20 um 13.44.47Bei der letzten Bischofssynode im Oktober 2015 war Robert Kardinal Sarah eine der profiliertesten Persönlichkeiten. Er scheute sich nicht klare Worte zu „heißen Eisen“ der Kirche zu sprechen. Kurz zuvor erschien sein Interview-Buch, das selbst Papst emeritus Benedikt XVI. mit „großem geistigen Gewinn, Freude und Dankbarkeit“ gelesen hat.
Es is ein einziges mitreißendes Glaubenszeugnis. Das erste Teil des Buches hat mehr biographischen Charakter. Dort erzählt Sarah seine Herkunft aus ärmlichsten Verhältnissen Guinea’s, seinen langen Weg zum Priestertum, auf dem ihn Missionare des Spiritaner-Ordens begleitet haben. Seine Jugendzeit unter der Obhut dieser frommen Ordensleute erinnert an den Werdegang eines Kardinal van Thuan. Beide Kirchenmänner erhielten trotz der Herrschaft eines kirchenfeindlichen kommunistischen Regimes eine solide und von tiefer Frömmigkeit geprägte theologische Ausbildung, die sie Zeit Lebens beibehalten sollten.
Es gibt kaum ein Thema, das nicht zur Sprache kommt. Bewegend sind seine Äußerungen über die letzten drei Pontifikate. Seine große Verehrung für den heiligen Papst Johannes Paul II und Benedikt XVI., zwei Päpste, die seiner Ansicht nach von Gott miteinander in Verbindung gebracht wurden und so fruchtbar für die Kirche gewirkt haben und es auch weiterhin tun. Dem derzeitigen Präfekten für Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung liegt besonders die Ausbildung der Priester am Herzen. Vor allem das Gebetsleben müsse einen festen Platz im Tagesablauf haben, so wie er es selber versucht einzuhalten (S. 169ff).
Die Krise der Kirche sei im Grunde eine Krise Gottes – so Sarah. Sein radikales Buch, wie es Erzbischof Gänswein in seinem Geleitwort anspricht – möchte die Leser gerade zu den Wurzeln unseres Glaubens und des Evangeliums führen. Die Lektüre des 400 seitigen Werkes verlangt Ausdauer, die aber das eigene Glaubensleben sehr bereichern und beleben kann.
Kardinal Sarah beim internationalen Weltfamilientag 2015 in den USA:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Glaubensfragen, Menschenrechte, Sachbücher, Theologie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Blut und Wahrheit als Maßstab radikaler Christusnachfolge

  1. Maria Carballeira schreibt:

    Liebe Bergung, Hier ein Tippfehler: es heisst Erzbischof Gänswein und nicht Gänzwein

    Danke für deine Arbeit!!! Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s