Altern in Würde

Bildschirmfoto 2016-04-13 um 10.32.12Unter diesem Motto findet dieses Jahr die Woche für das Leben statt. Thematisch setzen sich die Veranstaltungen mit dem ‚vierten Lebensalter‘ auseinander. Es sollen die Lebensbedingungen in der vierten Lebensphase fokussiert werden: soziale Lage, Lebens- und Wohnsituationen, selbstbestimmtes Leben, soziale Kontakte u. a.
Die Bundesvorsitzende der „Christdemokraten für das Leben (CDL)“, Mechthild Löhr, ruft alle Christen dazu auf, diese Initiative als Chance zu nützen, um als Anwälte für die Würde eines jeden Menschen ihre Stimme zu erheben und aktiv zu werden. In einem Diskussionsbeitrag zur aktuellen Woche für das Leben benennt sie drei wesentliche Quellen für den Lebensschutz:
1. Gottesebenbildlichkeit
2. Menschwerdung Gottes
3. Gebot der Nächstenliebe

Sie wirbt damit nicht nur unter Christen sich mit dem effektiven Einsatz für das Leben, ob zu seinem ersten Beginn oder am Ende, gegen die herrschende „Kultur des Todes“ zu engagieren. Der Beitrag, der in der in der Zeitschrift Kirche heute Nr. 4/April 2016 veröffentlicht ist, lohnt sich zu lesen. Da der Text dort nicht abrufbar ist, hat die Autorin den Text zur direkten Einsicht hier im Blog überlassen:

Artikel Löhr pdf                                      pdf Themenheft WfdL

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bioethik, Familie, Gesellschaft, Lebensfragen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s