Wohlstand durch Kapitalismus und Marktwirtschaft

bildschirmfoto-2017-02-20-um-10-49-46Der Schweizer Philosoph, Priester und Hochschullehrer, Prof. Dr. Martin Rhonheimer ist in vielen Themenbereichen zuhause: Ethik und Naturrecht, Evolution und Schöpfungsglaube… aber vor allem die politische Philosophie und Wirtschaftsethik sind seine Hauptforschungsgebiete.
In einem jüngst in der FAZ erschienen Interview nimmt Rhonheimer zur Haltung der Kirche im Hinblick auf die Armen Stellung.
U.a. ist er der Ansicht, die Kirche solle keine eigene Soziallehre aufstellen, weil jeder einzelne Christ eine soziale Verantwortung trage, und dazu sollten Papst und Bischöfe die Gläubigen immer wieder aufrufen. Ein lesenswertes Interview, das ich gerne hier zur Verfügung stelle.

FAZ-Interview mit Prof. Rhonheimer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Gesellschaft, Kultur, Theologie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s