The-Next-Topmodel-Format

Heidi Klums Sendung „GNTM“ – oder Germany’s Next Top Model erzielt seit 2006 hohe Einschaltquoten vor allem von jungen Mädchen. Viele träumen einmal beim Casting dabei sein zu können… aber nicht nur dies: der Einfluss dieser Serie geht weit über das „haste gesehen“ hinaus. Der unausweichliche Vergleich der angehenden Models mit dem von vielen Mädchen als Traumfigur wahrgenommenen Körper Heidi Klums kann zu massiven Essstörungen führen.
Dies belegt eine aktuelle Studie, die gemeinsam vom Verein ANAD, der von Essstörungen Betroffene in therapeutischen Wohngruppen betreut, und dem Zentralinstitut für Jugend- und Bildungsfernsehen, IZI, durchgeführt wurde.
Die Studie möchte nicht nur über den Forschungsstand zum Thema Essstörungen und Medien informieren. Vor allem kommen Betroffene zu Wort, die gerade unter dem Einfluss von  GNTM mit ihrem Körper unzufrieden wurden. Die Forschungsarbeit wendet sich auch an Fernsehverantwortliche, um ihnen einen Einblick in die Entstehung von Schönheitsidealen bei jungen Frauen zu geben.
Der Inhalt der Studie ist für alle Lehrer und Mitarbeiter von Jugendverbänden interessant, weil er hilft, erste Anzeichen von Essstörungen wahrzunehmen und daraufhin mit den Betroffenen ins Gespräch zu kommen.
Das Buch kann entweder kostenlos runtergeladen werden oder aber für einen geringen Preis bestellt werden.

pdf Buch runterladen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Gesellschaft, Kultur, Sachbücher abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s