Literatur im Big-Data-Format

Mehr als 9442 Werke kann man mittlerweile beim Projekt Gutenberg-DE aufrufen:

Die Literatursuche erfolgt entweder direkt bei einem der rund 1900 Autoren oder mit dem Namen des Werkes. Der größte Teil des neueren Textbestandes kommt aus dem Gegenleseportal www.gaga.net. Freiwillige Helfer leisten wertvolle Dienste durch Korrekturlesen der eingescannten Werke.
Zur besseren Orientierung in diesem Bücher-Dschungel gibt es bei den Lesetipps die unterschiedlichsten Lektüreempfehlungen.
Hilfreich ist dieses Portal für alle diejenigen, die an bestimmten Textstellen bestimmter Werke interessiert sind. Man kann sie so aus dem Internet für private Zwecke leicht einsehen und kopieren. Runterladen ganzer Werke ist nicht möglich. Dafür gibt es aber die Option, die gesamte Bibliothek als offline-Version auf einem Stick zu erwerben.

Das ganze Projekt läuft bereits seit 10 Jahren und wird von Spiegel online unterstützt und kann auch dort nur eingesehen werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Jugendbücher, Kinderbücher, Kultur, Roman, Websites abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.