Wie geht es der Kirche?

Unruhige Zeiten gab es schon in den ersten Jahrhunterten des Christentums. Damals wie heute brauchen die Gläubigen sichere Orientierungspunkte.
Andreas Wollbold schlägt in der letzten Ausgabe der Tagespost 7 Regeln vor, damit  – wer noch glaubt – nicht vom Wege abkommt. Vor allem fokussiert der Münchener Pastoraltheologe und Autor seine Regeln nicht auf die Institution der Kirche, sondern vielmehr geht es ihm um das Seelenheil jedes Christen. Genau das müsse mehr in den Fokus der sich neu findenden Pastoral gerückt werden. Hier die „geistlichen Leitsätze“ in Kurzform:

  1. Rette deine Seele!
  2. Tue deine Pflicht!
  3. Konzentriere dich auf das Mögliche!
  4. Sei zu allen freundlich, herzlich und anteilnehmend!
  5. Triff Entscheidungen… aber nach dem größten geistlichen Nutzen!
  6. Teile deine Zeit etwa je zu einem Drittel auf in Routine, Ressource und Reserve!
  7. Handle in allem als Diener Christi, nicht als Herr der Kirche!

Mögen sie zur aktiven „Immunisierung“ gegen Traurigkeit, Verbitterung, Schläfrigkeit usw. verhelfen!

Hier der Artikel zum Runterladen: 7 Regeln I  7 Regeln II

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Glaubensfragen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.