Beheimatung in einer Mitte

Viele Menschen leiden unter Zerstreuung und Zersplitterung. Die ständige Verfügbarkeit jeglicher Information bedeutet nicht immer eine Alltagserleichterung. Yoga, eine Auszeit hinter Klostermauern oder ein Sabbatjahr mögen Wege sein, dieser Herausforderung zu begegnen.
Harald Alexander Korp, Achtsamkeitstrainer und Sterbebegleiter, lädt in seinem neuen Buch über den mittelalterlichen Mystikers Meister Eckart dazu ein, seinem Ideal eines gelingenden Lebens zu folgen. Korp hatte seine erste prägende Bekanntschaft mit dem Dominikaner aus dem 13. Jahrhundert im Berliner Großstadtkloster gemacht. Seitdem verbindet den Religionswissenschaftler eine große Leidenschaft mit seinem „Lebe-Meister“. Sagt doch Meister Eckhart: „Die Menschen sollten nicht soviel darüber nachdenken, was sie tun sollten. Vielmer sollten sie darüber nachdenken, wer sie sein sollten“.
Das Buch möchte anhand einschlägiger Texte des Mystikers helfen, wieder zum Wesentlichen zu kommen: die Wirklichkeit und den eigenen Körper tiefer wahrzunehmen, den Wert der Dankbarkeit neu zu entdecken oder dem Sinn des Leidens auf die Spur zu kommen.
Auch wenn die zentralen Aussagen des Meisters eine christliche Grundprägung tragen, stehen sie oftmals nicht im Einklang mit dem, was als katholische Lehre bezeichnet werden kann. Meister Eckharts Theologie kann als Pantheismus bezeichnet werden. In seinem Denken bilden Gottheit, Gott und die Welt eine untertrennbare Einheit. Meister Eckhart musste sich 1326 vor der Inquisition über seine als häretisch eingestuften Thesen verteidigen. Zu einer Verurteilung sei es jedoch nie gekommen (vgl. S. 51).

Korp hat Eckharts Spiritualität für den heutigen Menschen wieder entdeckt: „Seine Lehre lässt sich mit einer open source vergleichen, einer Quelle, die jedem zugänglich ist. Jeder darf sich einloggen, aus ihr schöpfen und sie erweitern. Man darf, muss aber keiner Religion angehören, keiner Ideologie, nicht vermögend, nicht gesund oder perfekt sein“ (S. 229).
Das Buch liest sich leicht und ist mit vielen praktischen Übungen versehen, um den Seelenfrieden, die innere Mitte wieder zu erlangen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Lebensfragen, Sachbücher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.