Du musst die Fenster der Seele öffnen…

und die Musik der Dinge hereinlassen. Diesen schwierigen Ratschlag gibt Adao seinem Schützling Sesé, als dieser wieder einmal von Traurigkeit befallen ist… doch wie schwierig ist das. Sesé übt täglich fleißig Klavier… aber dies ist „Musik von drinnen nach draußen“, „kalte Musik für andere“… was ihm fehlt, ist Musik, die aus seiner Seele kommt.

Seit seiner Jugend lebt Sesé bei seinem Onkel und geht auf eine gute von Ordensleuten geführte Schule in Natal. Er ist begeisterter Schwimmer und liebt Literatur. Doch fühlt er sich oft einsam und traurig. So erfindet er mit seiner blühenden Fantasie imaginäre Freunde: die Kröte Adao und den Schauspieler Maurice. In nächtlichen Dialogen ringt er mit ihnen um die großen Fragen des Lebens, lässt sich beraten und wird langsam aber sicher erwachsen.
Sein wichtigster Begleiter in der Schule ist Bruder Fayolle, der ihn mit Engelsgeduld durch alle Höhen und Tiefen seines reichen Gefühlsleben begleitet und auch immer wieder sein Gewissen prüft.

Vasconcelos zweiter Teil seiner Romanbiographie schließt nahtlos an die Kindheit Sesés an, die er bereits meisterhaft in „Mein kleiner Orangenbaum“ beschrieben hat. Ein Roman voller Nostalgie und großen Erkenntnissen, die der junge Brasilianer nach und nach macht: im Leben bleibt nichts wie es war. Sesé ist nicht immer in der Lage, sich selbst zu verstehen. Er braucht seine imaginären Freunde und auch seinen Mentor am Gymnasium, um Klarheit über sein oft aufgewühltes Inneres zu bekommen und an jeder kleinen oder großen Krise zu reifen.
Vasconcelos war einer der wenigen Autoren Brasiliens, der von seinem Werk leben konnte. Sein Erfolg verdankt er, einem Biographen zufolge, seiner Leichtigkeit, mit den Lesern zu kommunizieren.
Eine bereichernder Roman, den man sich schon für den nächsten Urlaub als Lektüre vormerken kann…

Dieser Beitrag wurde unter Biographie, Jugendbücher, Lebensfragen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.